Biokompatibler Zahnersatz ( Prothetik )

Prothetik

 

Unser wichtigstes Ziel ist es, Ihnen zu helfen, Ihre Zähne möglichst lange zu erhalten.  Dies gelingt nicht immer ( Herde, Unfälle, Entzündungen ) .

Fehlt nun ein Zahn innerhalb der Zahnreihe, so muss er ersetzt werden, da sich ansonsten die Zähne vor und hinter der Lücke verschieben und der Zahn des Gegenkiefers in die Lücke hereinwachsen kann. Langfristig wird dadurch das ganze Gebiss in Leidenschaft gezogen und auch die Schönheit des Lächelns.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, verlorene Zähne zu ersetzen. Prinzipiell kann ein Zahn durch ein Implantat ersetzt werden oder durch eine Brücke. Die Entscheidung hierüber wird individuell mit dem Patienten abgestimmt, es gibt für beide Verfahren sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Ist eine Implantatversorgung bei einem Patienten nicht möglich oder nicht sinnvoll, dann können die fehlenden Zähne entweder durch festsitzenden Zahnersatz ( Brücken ) oder durch herausnehmbaren Zahnersatz

( Teilprothesen  oder Vollprothesen ) ersetzt werden oder auch durch sogenannten kombinierten Zahnersatz, bei dem Brücken mit herausnehmbaren Prothesen kombiniert werden können.

Damit der Patient gemäß seinen Wünschen, Bedürfnissen und auch seinen finanziellen Möglichkeiten seine Entscheidung treffen kann wird  eine umfangreiche Diagnostik mit anschließender Beratung durchgeführt.

Gemäß des erstellten Heil. – und Kostenplan wird dann der Zahnersatz in Präzisionsarbeit individuell in unserem Eigenlabor für Biokompatiblen Zahnersatz hergestellt,  nicht irgendwo, sondern Made in Cologne.

Unser Eigenlabor für Biokompatiblen Zahnersatz ist ebenso wie die gesamte zahnärztliche Praxis zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und liefert so  unseren Patienten garantierte Qualität.

Festsitzender Zahnersatz ( Kronen, Brücken, Inlays ) kann  in bewährter Weise auf einem Goldgrundgerüst hergestellt und mit Keramik aufgebrannt werden, als sogenannte Aufbrennkeramik.

Um eine biokompatible Goldlegierung zu haben, hat Dr. Werner nach langjähriger Forschung ein Legierungssystem entwickelt, dass mit einem Patent versehen worden ist gegen den Widerstand der Großindustrie.

Dieses  Legierungssystem wurde dann mit der Marke Auropent® geschützt. Für das Legierungssystem wurde dann eine spezielle Aufbrennkeramik entwickelt, die unter dem Namen MagiCCeram® geschützt worden ist.

 

 

So können wir in unserer Praxis Zahnersatz aus  Biokompatiblen Material anfertigen und sind im Sinne des vorbeugenden Patientenschutzes für unsere Patienten tätig.